Tag der deutschen Einheit

Wegen seiner Bemühungen um das Hebbel-Jubiläumsjahr 2013 wurde Hargen Thomsen als Mitglied der Bürgerdelegation Schleswig-Holstein zum Tag der deutschen Einheit 2014 nach Hannover eingeladen.

 

Jedes der 16 Bundesländer entsendet eine Bürgerdelegation zu den zentralen Feierlichkeiten am 3. Oktober, die immer in der Hauptstadt des Bundeslandes stattfinden, das gerade den Vorsitz im Bundesrat einnimmt. Jede Delegation besteht aus 15 Bürgern, die sich ehrenamtlich verdient gemacht haben, sei es in Sportvereinen, Feuerwehren, sozialen oder karitativen Verbänden - oder eben manchmal auch für ehrenamtliche Kulturarbeit, wie es bei Hargen Thomsen der Fall war.

 

 

Alle 16 Bürgerdelegationen auf der Treppe des Hannoveraner Rathauses (2. Reihe 4. v. l. mit blauem Schlips H. T.)

Für die Delegationen begannen die Feierlichkeiten am 2. Oktober mit einem Empfang des niedersächsischen Ministerpräsidenten Weil in Herrenhausen und einem weiteren Empfang im Neuen Rathaus durch den Oberbürgermeister Schostok.

 

Am 3. Oktober, dem eigentlichen Feiertag, nahmen wir am ökumenischen Gottesdienst in der Marktkirche St. Georgii und Jacobi teil und wurden anschließend mit Bussen zum HCC gefahren, wo der zentrale Festakt zum Tag der deutschen Einheit veranstaltet wurde.

Der Höhepunkt des Tages war für die Bürgerdelegationen der anschließende Empfang des Bundespräsidenten, bei dem er sich für jede Delegation Zeit nahm und jedem ihrer Mitglieder vorgestellt wurde.

Bundespräsident Gauck und Daniela Schadt mit der Bürgerdelegation SH (ganz rechts H. T.)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hargen Thomsen